Warum Yoga in der Arbeit?

Ein harmonisches Gleichgewicht von Arbeits- und Privatleben gewinnt in den Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Bedingt durch die gestiegenen Anforderungen im umkämpften Weltmarkt, dem demographischen Wandel und dem damit verbundenen Fachkräftemangel besteht ein gesteigertes Eigeninteresse, gutes Personal bis ins hohe Alter fit zu halten und zu binden.

Yoga als aktiv-präventive Maßnahme zur Erhaltung der Gesundheit wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Doch vielen Menschen fehlt nach Feierabend ganz einfach die Zeit oder die Motivation, sich nochmals in ein Fitnessstudio zu begeben oder sich anderweitig körperlich zu betätigen, um einen Ausgleich zu schaffen.

Ziel ist es, die Mitarbeiter direkt an ihrem Arbeitsplatz zu einer sowohl körperlichen als auch geistig entspannenden Aktivität zu bringen. Der Vorteil von Firmenyoga vor Ort liegt bei der unkomplizierten, schnellen und effektiven Ausführung.

Auch die so entstehende Gruppendynamik der Teilnehmenden wirkt sich positiv auf das Arbeitsklima aus. Zum einem, weil man mit den Kollegen zusammen „schwitzt“, zum anderen weil durch die im Yogaunterricht eingebauten Partnerübungen der Teamgeist gestärkt und durch das sich gegenseitige Unterstützen ein psychischer Wohlfühlfaktor im Arbeitsumfeld entsteht. Es entwickelt sich eine freundliche Atmosphäre untereinander und Vertrauen kann wachsen.

Bewegungsmangel und Stress sind die maßgeblichen Ursachen für Rückenschmerzen und Depression, welche einer Erhebung der DAK zufolge im Jahr 2014 zu den meisten Fehltagen führten. Muskel-Skelett-Erkrankungen wie beispielsweise Schmerzen im Rücken führten mit 23 Prozent, knapp 17 Prozent aller Ausfalltage entfielen auf psychische Leiden wie Depressionen und Angststörungen. Insbesondere belasteten Depressionen die Beschäftigten: auf 100 DAK-Versicherte kamen 112 Ausfalltage mit dieser Ursache. In den letzten zehn Jahren habe sich die Zahl der Fehltage hier mehr als verdoppelt. (Quelle: afp)

Eine in der Zeitschrift Occupational Medicine veröffentlichte Studie belegt, dass Yoga am Arbeitsplatz Stress reduziert und Rückenschmerzen lindert. Die Teilnehmer der Studie - sämtlich Angestellte der Britischen Regierung - praktizierten acht Wochen lang einmal in der Woche 50 Minuten Yoga und durften auch zu Hause noch bis zu zweimal in der Woche 20 Minuten lang mit einer DVD üben. Im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die kein Yoga praktizierte, waren Stresspegel, Traurigkeit und Rückenschmerzen der Yoga-Übenden deutlich verringert.

(Wissenschaftliche Studie zitiert nach Yogajournal.com Yoga at Work Reduces Stress, Back Pain)

Yoga im Großraumbüro 

KONTAKT / IMPRESSUM